Facbook Logo
Wolfsberg

Lavanttal vernetzen

Marketing-Tricks, Datensicherheit in Unternehmen und die Kür des neuen JW-Vorsitzenden für den Bezirk Wolfsberg standen auf den Programm der zweiten Ausgabe des Netzwerk-Events in der Bezirkshauptstadt.

Die Junge Wirtschaft Wolfsberg mit der Vorsitzenden Mag. Dr. Patricia Radl-Rebernig MBA und Geschäftsführerin Jenny Stojec, WKO organisierten zum zweiten Mal die Plattform "Lavanttal vernetzen". Am 3. März 2017 präsentierten sich UnternehmerInnen, JungunternehmerInnen, Schulen, Lehrwerkstätten und Ausbildungszentren im Rahmen der Plattform „Lavanttal vernetzen“ im KUSS Wolfsberg. "Unsere Motivation besteht darin, auf das Lavanttal aufmerksam zu machen. Zu zeigen was wir gemeinsam ermöglichen können und welche Chancen die Region in wirtschaftlicher Hinsicht bietet", so Radl-Rebernig.

Die Junge Wirtschaft konnte rund 150 Gäste aus Wirtschaft, Schulen und Politik begrüßen. Insbesondere die Jugend konnte sich ein Bild davon machen, welches Potenzial im Lavanttal vorhanden ist. Die Aussteller repräsentierten ein vielfältiges Spektrum: Gewerbe- und Handwerksbetriebe sowie Bildungseinrichtungen und Vereine zeigten ihr Leistungsportfolio und informierten die Besucher. Kulinarische Kreation und Köstlichkeiten aus dem Lavanttal wurden während der gesamten Veranstaltung geboten.

Marketing-Tipps von der Blogging-Queen
Nach der Begrüßung und Eröffnung durch Patrica Radl-Rebernig und Leiterin der WK-Bezirksstelle Wolfsberg Mag. Margot Petz folgt bereits das erste Highlight: Die Info mit dem Titel „Blog die Kuchl“ von MMag. Katrin Neumayer. Ihr Foodblog www.cookingcatrin.at ist einer beliebtesten im deutschsprachigen Raum. Ihr Motto lautet: Rock die Kuchl! Die gebürtige Salzburgerin startete ganz im Sinne der neuen Medien mit einem Imagefilm über sich und ihre Marke. Die studierte Marketingexpertin erklärte den TeilnehmerInnen, dass Marketing aus mehr als nur Werbung besteht. Sie zeigte unter anderen den Nutzen von digitalen Kanälen und Plattformen für Werbung auf und gab Beispiele für sinnvolles und zielgerichtetes Marketing. "Die Schlagworte für Kommunikation wie Vermarktung im Unternehmen sollten ‘Echt.Emotional.Professionell‘ sein, egal ob im Print- oder Onlinebereich", so Neumayer.
"Querdenken, nicht immer nur den klassischen Weg der Vermarktung wählen und bei Bedarf auch mal Rat und Tat vom Profi abholen", lautet das Motto des Koch-Profis.

Datenschutz statt Strafe
Zum spannenden und sich ständig weiterentwickelnden Thema Datenschutz und Digitalisierung informierte Mag. Judith Leschanz. Die Leiterin der Abteilung „National Data Privacy“ ist verantwortlich für die strategische Ausrichtung des Data Privacy Managements und agiert als Vorsitzende des Datenschutzbeirates bei A1 Telekom Austria AG. Zusätzlich ist sie als Vorstandsvorsitzende des Vereins österreichischer betrieblicher und behördlicher Datenschutzbeauftragter privacyofficers.at tätig. Mittelpunkt ihrer Ausführungen waren die Abläufe zum Aufbau eines Datenschutzmanagementsystems im Unternehmen und die Konzeption sowie Implementierung zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung.
Nicht zu vernachlässigen sei laut Leschanz die Datensicherheit, womit auch die Möglichkeit einer Hacker-Attacke ausgeschlossen werden solle. "Transparent sein! Dem Kunden gegenüber offen vermitteln, was mit den Daten passiert", erklärte sie den TeilnehmerInnen. Ganz besonders wichtig sei es, auf die geänderte Situation zu reagieren und rechtzeitig entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Denn Datenschutzverstöße können laut Leschanz schwerwiegende Folgen für ein Unternehmen haben.

Neue Gesichter in Wolfsberg
Im Zuge der Veranstaltung wurde der neue Vorsitzende der JW Wolfsberg bekanntgegeben: Landesvorsitzenden Marc Gfrerer überreichte die Führung im Bezirk Wolfsberg von Patricia Radl-Rebernig an den neuen JW-Chef Peter Storfer. Storfer übernimmt von seiner Vorgängerin nicht nur den Vorsitz, sondern auch ein starkes und engagiertes Team mit: Edith Baumgartner, Mag. Christoph Frauwallner, Gerhard Waschier und Franz Zarfl. Mag. Dr. Patricia Radl-Rebernig MBA bleibt der JW Wolfsberg als Teammitglied erhalten. Unter den Gästen war auch Landesrat DI Christian Benger, der den neuen JW-Vorsitzenden Storfer beglückwünschte und die Bedeutung der Netzwerkveranstaltung in Wolfsberg hervorhob: "Der Alpe-Adria-Bereich ist unser Wirtschaftsraum, wir müssen unseren Blickwinkel ändern und erweitern."

BU: ( (c) Rene Knabl): Landesvorsitzender der JW Kärnten Marc Gfrerer, Mag. Dr. Patricia Radl-Rebernig MBA und der neue Bezirksvorsitzende der JW Wolfsberg Peter Storfer