Facbook Logo
Klagenfurt Stadt

K&Ö: Gute Entscheidung im Sinne der Innenstadt

Die City-Kaufleute begrüßen den Schlussstrich unter das Waaggassenprojekt von Kastner und Öhler und halten das Angebot von Alternativstandorten aufrecht.

„Ich freue mich, dass nun endlich eine klare und kluge Entscheidung von Frau Bürgermeister Mathiaschitz und Stadtrat Geiger vorliegt, die weitere Belastungen und Unsicherheiten von der Innenstadt und den hier ansässigen Betrieben abhält“, erklärte heute der Klagenfurter Wirtschaftskammerobmann Max Habenicht. Die kritische Haltung der Innenstadtwirtschaft sei nunmehr durch Expertisen und die Beurteilung der Beamtenschaft bestätigt worden. Habenicht: „Ich anerkenne, dass die Politik hier eine schwierige Entscheidung zu treffen hatte zwischen einem zusätzlichen Angebot für die Bürger und einer richtungweisenden Entwicklung der Innenstadt. Und ich bin zufrieden, dass unsere vorsichtige und mahnende Haltung zu einer Klärung beitragen konnte.“

Als Erfolg will Habenicht das Aus für das Projekt Waaggasse allerdings nicht sehen. „Es ist uns immer nur um den Standort gegangen, nicht um die Ablehnung der Ansiedlung des Traditionsunternehmens Kastner und Öhler selbst. Wir sind nach wie vor der Meinung, dass K&Ö im Rahmen eines Gesamtkonzepts an anderer Stelle zur Attraktivierung der Innenstadt viel beitragen kann.“ Habenicht spricht sich für eine Fortsetzung der Gespräche aus: „Nachdem der ursprüngliche, aus Sicht des Projektwerbers durchaus nachvollziehbare Standort endgültig vom Tisch ist, kann nun vielleicht über andere Lösungen weiter nachgedacht werden.“